Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2008

Die lehrstellenboerse.ch hat im Januar 2008 48 Lehrstellen vermittelt, 70 Lehrstellen wurden anderweitig vergeben. Wir rechnen damit, dass zwischen Februar bis April 2008 noch einige hundert Lehstellen über unsere Plattform vergeben werden. Ich werde in meinem Blog weiter über die Statistik berichten. Am meisten Lehrstellen neu aufgeschaltet werden erfahrungsgemäss im September des Jahres. Danach werden step by step die neu aufgeschalteten Lehrstellen vergeben. Prioritär arbeiten wir zur Zeit an der neuen Lehrstellenboerse.ch Plattform, welche im April 2008 aufgeschaltet werden wird. Neu suchen wir auch Mentoren, welche bereit sind Lehrstellensuchende und Lehrlinge während ihrer Ausbildungszeit zu begleiten durch Rat und Tat. Unser Berufsbilder Konzept ist ein voller Erfolg: seit einigen Monaten schalten wir auf lehrstellenboerse.ch Berufsbilder (namentlich Gleisbauer und Detailhandelsfachfrau/mann) , diese Berufsbilder Banner werden jeden Monat mehrere tausend Male angeklickt. Durch dieses Berufsbilder Konzept, können insbesondere weniger Beliebte Ausbildungsberufe stärker präsentiert werden. Jugendliche sollen vermehrt auch darüber nachdenken, ob Sie anstatt eines Traumberufes nicht lieber ein weniger “cooler” Beruf wählen, dafür aber einen guten Ausbildungsplatz bekommen.

skyscraper volg

Read Full Post »

Hier findet man ein spannendes Interview mit Peter Schüpbach auf Gründerszene.de. Er sagt dabei aus, dass er im 5-stelligen bis 6-stelligen Bereich Geld als Business Angel investiert. Peter Schüpbach ist ein super und sehr sympathischer Typ. Nach seinem Miracle Absturz hat er als gewählter Business Angel des Jahres doch noch ordentliche Erfolge verbucht. Das ist atypisch für die Schweiz: normalerweise bekommt man als Unternehmer nicht eine zweite Chance. Peter Schüpbach hat gezeigt, dass man auch nach dem Scheitern eine zweite Chance verdient hat. So ist das Leben: eine Achterbahn.

Read Full Post »

Hätte ich 1980 rund 1000.- Dollar in Apple investiert, würde ich heute mehr als 70 000 Dollar in Apple Aktien besitzen. Hätte ich 1986 für 1000 Dollar Microsoft Aktien gekauft, würde ich heute sage und schreibe 350 000 Dollar besitzen. Zeitweise wären dann diese Microsoft Aktien auch 600 000 Dollar Wert gewesen. Die ganze Sache hat nur einen Hacken: auch heute gibt es Jungunternehmungen, welche in 20 Jahren zu den Highflyern an der Börse gehören werden, die Frage ist nur welche Unternehmungen das sein werden? Das weiss wohl keiner und deshalb bleibt das obengenannte Beispiel nur eine Wunschüberlegung. Ausser irgendwer erfindet eine Zeitmaschine, dann könnte man so sehr reich werden. Für alle “Göttis” (ich bin auch einer): schenkt euren Göttikindern doch einfach ein paar vielversprechende Technologieaktien und hofft, dass diese sich in den nächsten 18 Jahren zu den nächsten Microsofts oder Apples entwickeln. Zudem braucht man sehr sehr viel Geduld über einen sehr langen Zeitraum zu investieren… das hält nicht jeder durch. Vielleicht kennt ja einer meiner Blogleser das Microsoft oder Apple von morgen in 20 Jahren? Bitte gleich als Kommentar im Blog den Valor durchgeben!

Read Full Post »

Beim durchforsten des zimtblogs (früher wonderbrand blog) habe ich ein paar interessante artikel gefunden aus der gründerzeit von wonderbrand und zimtkorn, hier einige ausschnitte als revival ganz nach dem Motto: wenn es nichts spannendes neues zu berichten gibt, berichtet man einfach wieder über “alte Geschichten”:

“Wie Ihr alle wisst, ich bin ein Fan des Berner Oberlandes. Die Region ist wunderschön und dies hat sich für mich wieder einmal bei einem Ausflug mit Kathrin bestätigt. Die Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau war der Hammer!” (zimtblog, 30. November 2004), nun ich lebe ja seit Anfang 2006 wieder in Interlaken und bin daher in meinem geliebten Berner Oberland.

“da hocke ich wiedereinmal deprimiert und absolut abgekämpft in meinem Büro, denke an nichts böses oder besser gesagt an gar nichts, wie immer, da klingelt das Telefon und anscheinend sogar für mich, nach der Verbindung durch meine Sekretärin (Valentin), spricht jemand in Englisch zu mir, es fragt mich wieviel Geld ich in Aktien etc. investieren würde etc “ (zimtblog, 24. August 2004), nun zum Glück kommt das weniger vor.

“Lange Nächte in denen an der Teufenerstrasse 35 noch Licht brennt, Herzblut das fliesst, Stunden die geopfert werden, Sonne die man nur vom Hörensagen kennt, Pizza und Cola (für manche Cola light) als Standardessen, stunden- und tagelang laufende Macs die bereits so heiss sind, dass man sich am wohlgeformten Aluminiumgehäuse die Finger ansengt und viele Freuden auf die einfach mal grosszügig verzichtet wird, dem wonderbrand-Baby willen.. “ (zimtblog, Kommentar von Adrian, 18. August 2004), Ja Adis knallharte Prioritäten Setzung habe ich hautnah mitbekommen.

“Unser wonder_boy Valentin feiert heute seinen 23. Geburtstag – HAPPY BIRTHDAY TO YOU!” (zimtblog, Kommentar von Patrick, 26. Juni 2004), Ja und Valentin ist schon wieder 3 Jahre älter geworden, Valentin ist immer noch unser “wonder_boy”.

adi die (kreativ-)putzfrau..

.. hat mal wieder das ganze wonder_land saubergemacht.. (zimtblog, Kommentar Adrian, 22. Juni 2004), Adi von deinem Potential als Putzfrau bin ich noch heute überzeugt!

“Ein kalifornischer Junggeselle sucht auf einer riesigen Werbetafel in Hollywood nach der Frau fürs Leben. Auf der Tafel ist ein Foto des 44-jährigen Investmentbankers zu sehen, neben dem Schriftzug “Allein, erfolgreich, bereit”. “ (zimtblog, Kommentar Adrian, 7. Oktober 2005) Kein Kommentar von mir dazu.

“Jungs, intuitiv hab ichs ja schon immer gewusst: Ich bin hier am falschen Platz! Die wonderbrand ag mit Ihren Tochtergesellschaften zimtkorn und wonderprice entspricht nicht meinen Vorstellungen. Vor allem die wonderprice GmbH!” (zimtblog, Kommentar Adrian, 28. September 2005), Tja Adi, aber mit orangen Turnschuhen und deinem kreativen “Ecken” bist du als “Creative Director” schon etwas am falschen Platz.

“Ich schreibe hier als ungesund lebender, der Kirche entflohener, rauchender, saufender, Erotik-Fan Mensch. Ich fasziniere mich mit Leidenschaft für den Lifestyle eines Jungunternehmers, lebe und fühle die Up and Downs der Achterbahn Wirtschaft. Dennoch stelle ich mir ab und zu die Sinnfrage des Lebens (wie das vermutlich jedermann tut).” (zimtblog, Kommentar Philippe, 21. August 2005), Ihr könnt mir glauben beim Schreiben dieses Blogbeitrages stand ich nicht unter Drogen.

“So, unsere interne Competition möchte ich jetzt hier doch noch bekanntgeben.

Das einzige was für uns Internet-Junkies zählt? Das persönliche Google-Ranking! Und das sieht wie folgt aus:

Suchresultate für “Philippe Willi”: 204
Suchresultate für “Roger Merz”: 315
Suchresultate für “Adrian Locher”:
324″ (zimtblog, Kommentar Adrian, 12. August 2005)

“Ferien mit Willi: In der Prisma Ausgabe vom Monat Februar 2005 (Das Magazin der Studierenden der Universität St. Gallen) wurde unter der Rubrik “Prisma hilft” die Ausschreibung von mir unter dem Titel “Ferien mit Willi” wie folgt umschrieben: “Philippe Willi (21), Geschäftsführer der wonderbrand ag, nebenbei Student, will Urlaub machen. Dafür hat er genügend Kohle gebaggert, so dass ein 10-Tage Urlaub in einem 5-Sterne Hotel herausgesprungen ist. Leider war nicht genügend Zeit auch noch eine Frau anzubaggern. Daher hat der listige Willi den Spiess umgedreht und fordert alle Frauen der HSG auf, sich bei ihm als Urlaubsbegleitung zu bewerben. Die Partnervermittlungsagentur prisma leitet die Ausschreibung hiermit weiter. Auf seiner Homepage http://www.wonderbrand.ch findet ihr die Stellenausschreibung zum romantischen Ausflug in die Türkei. Wer bisher Willi nur als Schnaps kennengelernt hat, wird spätestens in der Türkei überzeugt sein, dass es sich hierbei um keine Schnapsidee handelt. Selbstverständlich ist Willi ein seriöser Geschäftsmann und “Gentleman”, der zugleich Frauen auf seine eigene Weise verwöhnt. Er übernimmt sämtliche Kosten für den exklusiven Aufenthalt in einem 5-Stern-Hotel mit grosser Golfanlage und wird dafür sorgen, dass etwas Delikates im Land des Döners auf den Tisch kommt. Mustafa und Allah werden die Auserwählte vor grabschenden Surflehrern, aufdringlichen Souvenirverkäufern und potentiellen Schwiegervätern beschützen. Interessentinnen sollten zwischen 16 und 25 Jahren alt sein und sich bis zum 18. Februar 2005 bewerben.” Dennis Lorch (zimtblog, Kommentar Philippe, 21. Februar 2005), diese Aktion an der Uni St. Gallen hält mir Adi heute noch vor als negativ für mein Image.

Das als nicht abschliessende Auflistung von lustigen, nachdenklichen, unterhaltsamen und manchmal auch etwas einfältigen Blogeinträgen von Jungunternehmern. Ich kann allen Lesern versichern, dass alle involiverten Personen in den letzten 3 Jahren viel erfahrener und vernünftiger wurden.

philippe liebt zimtkorn

Read Full Post »

Die Lehrstellenboerse.ch kommt sehr gut voran, habe dazu im Lehrstellenboerse.ch Blog einen Bericht geschrieben. Die Statistik sieht wie folgt aus:

1) Dezember 2007, 87 vermittelte Lehrstellen, 291 Lehrstellen wurden anderweitig vergeben
2) Januar 2008 (Stand 12. Jan. 08), 14 vermittelte Lehrstellen, 10 Lehrstellen wurden anderweitig vergeben

Wir verzeichnen einen klaren Aufwärtstrend in Bezug auf die Anzahl der vermittelten Lehrstellen über lehrstellenboerse.ch. Wir haben eine grosse Pipeline von spannenden Erweiterungsprojekten für die lehrstellenboerse.ch. Natürlich bleiben wir ganz klar ein Verein und arbeiten auf Non Profit Basis. Die langfristige Sichtweise war in diesem Projekt elementar. Ab 1. April 2008 wird die neue und erweiterte lehrstellenboerse.ch online gehen, dies wird sicherlich zu einem weiteren Entwicklungsschub des Projektes werden.

Read Full Post »

Super Blogbeitrag unter diesem Link. kann alle elemente unterstützen und unterschreiben, sind alle korrekt.

Read Full Post »

Neu kann jeder sein eigenes Home Shopping TV Kanal aufschalten via www.trigami.com – trigami.com erlaubt neu auch Video Rezensionen. Mehr Infos gibt es hier.
Ich bin davon überzeugt, dass trigami.com so völlig neue Möglichkeiten erschliesst für Werbekunden wie auch für die zahlreichen Blogger. Man stelle sich zum Beispiel die neuen Möglichkeiten vor für Tourismusprodukte. So könnte man zum Beispiel gleich vor Ort über eine bestimmte Tourismusdestination eine Videorezension einen Beitrag schreiben. Man könnte so gleich persönlich die Erlebnisse in einer Tourismusdestination vorstellen. Super authentisch! Man denke einmal an all diese TV Home Shopping Sender – im Vergleich zu authentischen Video Reviews von Trigami.com ist das nichts. Gratulation an die Trigami.com Gründer, eine super Sache!

Read Full Post »

Ich finde es spannend zu beobachten, wie die EBIDTA Margen von Firmen sind, hier einmal ein paar Beispiele:

1) Xing.com, 31 % in den ersten neun Monaten 2007
2) ProSiebenSat1-Gruppe, 16.4 %
3) goldbach media gruppe, 4. 1 %
4) BMW, 15.81 %
5) Google, 39.99 %
6) Microsoft, 42.14 %

Je nach Geschäft sind die EBITDA Margen natürlich unterschiedlich, Firmen wie Google oder Microsoft erzielen sehr hohe Werte, aber auch Xing.com hat einen sehr hohen Wert erzielt. Entsprechend hoch sind diese Firmen auch bewertet an der Börse.

Read Full Post »

Die Internetplattform mymuesli.de präsentiert gute Zahlen und erwirtschaftet Gewinn, siehe dazu diesen Blogbeitrag.

Read Full Post »

Smaboo.de schaltet eine neue Kampagne mit hitflip.de, mehr Infos unter diesem Blogeintrag. Im Start Up Barometer von deutsche-startups.de wurde Smaboo als das 2. gefragteste Start Up gekürt.

smaboo1

smaboo 2

Read Full Post »

Older Posts »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.